Baobab

5
(1)

Überblick:

Was steckt hinter diesen Früchten des eindrucksvollen Affenbrotbaumes? In Afrika gehören fast alle Teile dieses Baumes zur Grundversorgung. In Deutschland ist das getrocknete Fruchtfleisch der Baobab Frucht seit 2008 als neuartiges Lebensmittel zugelassen (Novel Food-Verordnung). Ihr hoher Gehalt an Faserstoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen weckt das Interesse von Experten aus dem Gesundheitswesen und der Medizin. Eine besonders interessante Indikation scheint Diabetes zu sein. Auch die antientzündliche, antibakterielle und antioxidative Baobab Wirkung verdient eine nähere Betrachtung. Nachfolgend Baobab Erfahrungen und Fakten. Welche Inhaltsstoffe machen sie so wertvoll für die Gesundheit? In welcher Form sind die Affenbrotbaum Früchte hier erhältlich? Worauf ist zu achten und wie wird dosiert?

1. Was ist Baobab?

Was ist Baobab

„Bu-hibab“ heißt es im Arabischen und bedeutet in etwa „Frucht mit vielen Samen“. Eine Frucht kann bis zu 200 Samen enthalten. Sowohl der Affenbrotbaum als auch seine Früchte werden häufig synonym als Baobab bezeichnet. Die Heimat dieser auffällig gewachsenen Bäume ist Afrika. Ähnlich wie Sukkulenten können sie erhebliche Mengen an Wasser speichern. Fast alle Teile des Baumes finden dort eine Verwendung. Das Fleisch der Baobab Frucht und die Samen werden in Afrika als Lebensmittel und in der Medizin verwendet. Das brachte ihm den Alternativnamen „Apothekerbaum“ ein. [1]

Das Fruchtfleisch wird in der Küche zur Herstellung von Getränken, Breis, Soßen oder Süßspeisen verwendet. Aus den Samen wird Öl extrahiert, welches in Afrika als Lebensmittel, ansonsten eher in kosmetischen Produkten, zur Anwendung kommt. In der traditionellen afrikanischen Medizin wird das Fruchtfleisch als fiebersenkendes Mittel bei unterschiedlichen Infektionskrankheiten eingesetzt.

Infografik Baobab bgvv

2. Wie wirkt Baobab?

Wie wirkt Baobab

Zuerst einen Blick auf die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der Baobab Früchte. Die Angaben sind mittlere Werte, da die Mengenangaben der Nährstoffe je nach Herkunft und Alter der Bäume recht unterschiedlich ausfallen können. Es lässt sich erkennen, dass die aufgeführten Substanzen, im Vergleich mit anderen Früchten und Gemüsesorten, besonders hohe Werte zeigen. Ein weiterer Pluspunkt ist die effektive Zusammenstellung der einzelnen Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

 

Die Angaben beziehen sich auf 100 g Baobab Pulver (Brennwert ca. 220 kcal):

Ballaststoffe (lösliche, unlösliche)45 g
Vitamin C190 mg
Kalzium315 mg
Magnesium155 mg
Kalium2.000 mg
Eisen5 mg

Erwähnenswert ist zudem der Gehalt an Vitamin – B1 (Thiamin), Vitamin – B6 (Pyridoxin), Zink, Mangan und Kupfer.

 

Ballaststoffe

Der hohe Anteil an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen ist einer der Faktoren, die den Affenbrotbaum für die Ernährungsmedizin und Medizin interessant macht. Der Anteil an Ballaststoffen im Fruchtfleisch beträgt nahezu 50 Prozent.

Wirkungen der löslichen Ballaststoffe

  • Etwa die Hälfte der Ballaststoffe aus der Baobab Frucht sind lösliche Ballaststoffe (u. a. Pektine). Diese binden Wasser im Darm. Sie dienen dort als Quellstoff. Dadurch verbessern sie die Stuhlqualität und erleichtern die Ausscheidung.
  • Lösliche Ballaststoffe dienen den Darmbakterien als Nahrung, sie vermehren sich. Das verbessert sowohl die Qualität der Darmflora als auch die Stuhlbeschaffenheit.
  • Sie binden Gallensäuren und forcieren damit die Produktion neuer Gallensäuren. Dafür wird Cholesterin benötigt, welches dem Blut entnommen wird. In der Folge senkt das den Cholesterinspiegel.

Wirkungen der unlöslichen Ballaststoffe

  • Die unlöslichen Ballaststoffe (Faserstoffe) binden nur wenig Wasser im Darm. Von den Bakterien werden sie nicht abgebaut, sie sind unverdaulich.
  • Sie Vergrößern das Volumen der Nahrung, ohne den Energiegehalt zu erhöhen.
  • Sie fördern das Sättigungsgefühl.
  • Sie sorgen für einen langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels.
  • Sie vergrößern das Stuhlvolumen und beschleunigen, durch eine erhöhte Darmmotilität, die Ausscheidung. Gleichzeitig wird die Ausleitung von Giftstoffen gefördert.

 

Vitamin C

Der Anteil an Vitamin C, ein wasserlösliches, essenzielles Vitamin für den Menschen, wird zurecht hervorgehoben. Auf essbare Portionen bezogen, schlägt der Affenbrotbaum mit seinen Früchten viele andere Vitamin C-Quellen, wie zum Beispiel die Zitrusfrüchte. Einige der herausragenden physiologischen Eigenschaften des Vitamin C:

  • immunstimulierend
  • wirkt unterstützend bei der Aufnahme von pflanzlichem Eisen
  • wirkt mit bei der Herstellung von Collagen
  • antioxidativ
  • entgiftend

 

Eisen

Das Spurenelement Eisen ist an zahlreiche Funktion beteiligt. Es wird für den Sauerstofftransport über das Blut benötigt. Eisen spielt eine wichtige Rolle bei der Nervengesundheit und für das Immunsystem. Über den beträchtlichen Anteil an Eisen hinaus, hält die Baobab Frucht mit ihrem Vitamin C Gehalt auch gleich den Schlüssel bereit, um das pflanzliche Eisen für den Körper verwertbar zu machen.

 

Polyphenole

Die Baobab Frucht enthält diverse Polyphenole. [2] Bei den sekundären Pflanzenstoffen konnte man in vitro eine schützende Wirkung vor antioxidativem Stress feststellen. Interessant ist der Effekt von Polyphenolen auf den Kohlehydratstoffwechsel. Sie hemmen bestimmte Verdauungsenzyme (alpha-Amylase, alpha-Glucosidase) und reduzieren damit den Abbau von Stärke. Die Freisetzung von Glykose wird dadurch verringert und verlangsamt. Das sorgt für eine dementsprechend moderate Insulinantwort. Die Polyphenole in der Baobab Frucht sowie deren biochemischen Auswirkungen auf den Körper erfordern noch weitere Untersuchungen, im Labor und vor allem an Probanden.

 

Mineralstoffe (Ca, K, Mg, P)

Erwähnenswert sind die Mineralstoffe Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor. Alle Mineralien spielen eine herausragende Rolle im Knochenstoffwechsel, bei der Muskelarbeit und der Signalübertragung zwischen den Nervenzellen.

3. Welches Baobab ist das Beste?

Beste Baobab

In Deutschland werden hauptsächlich Kapseln und Baobab Pulver angeboten. Beides wird in der Regel in Deutschland oder Europa abgefüllt und über das Internet vertrieben. Die Früchte kommen meist getrocknet aus Afrika in Europa an. Die Hauptexportländer sind Kenia, Simbabwe, Senegal, Nigeria, Tansania und Sambia. Je nach Herkunftsland können die Inhaltsstoffe in ihren Mengenanteilen voneinander abweichen.

Die meisten der in Deutschland angebotenen Produkte besitzen ein EU-BIO Label. Angeboten werden Kapseln, die mit Baobab Pulver gefüllt sind, Presslinge und das Pulver. Alles wird aus dem getrockneten Fruchtfleisch der Baobab Frucht gewonnen.

Wer ohne viel Zusatzaufwand von den Inhaltsstoffen profitieren möchte, wird eher zu Tabletten greifen. Das Pulver ist letztendlich kostengünstiger und vielseitig verwendbar. In der Küche lässt es sich in viele Getränke und Speisen unterrühren. Der Geschmack wird als frisch, fruchtig und leicht süßsauer beschrieben. Ein perfektes Aroma, um Soßen, Süßspeisen, Müslis, Smoothies oder Säfte geschmacklich abzurunden. [3]

Ein beliebtes und gut bewertetes Produkt ist das „Baobab Pulver Bio“ von BIOTIVA. Der Hersteller garantiert Bioqualität und eine schonende Verarbeitung ohne Zusatzstoffe. Die Firma Biovita kann mit einer 35-jährigen Bio-Reputation punkten und bietet eine einjährige Geld-zurück-Zufriedenheitsgarantie.

4. Gegen welche Beschwerden hilft Baobab?

Hilft Baobab

Die einzigartige Zusammensetzung unterschiedlicher Vitalstoffe in hoher Konzentration zeigt, dass der Affenbrotbaum zu Recht auch Apothekerbaum genannt wird. Seine positive Wirkung auf die Gesundheit wird von vielen Anwendern der Baobab durch ihre Erfahrungen bestätigt.

Herausragend, und sowohl mit Studien als auch durch zahlreiche Baobab Erfahrungen untermauert, sind die Effekte auf den Stoffwechsel und den Magen-Darm-Trakt. Die komplexe Mischung an Mikronährstoffen ist dafür verantwortlich, dass die Frucht auf die menschliche Physiologie zugleich antiphlogistisch, fiebersenkend, antiviral, antibakteriell und antioxidativ wirkt. Nachfolgend sind einige Indikationen näher beschrieben. Hier hat sich die Baobab Frucht bereits bei vielen Anwendungen bewährt.

4.1 gegen Adipositas

Übergewicht ist nicht nur ein ästhetisches Problem, welches die Bewegungsfähigkeit erheblich einschränken kann. Adipositas erhöht auch das Risiko für viele Folgeerkrankungen, wie Arteriosklerose, Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte, Fettleber und Diabetes 2.

Mit Baobab Pulver allein kann man nicht abnehmen. Bemühungen zur Gewichtsreduktion lassen sich damit aber effektvoll unterstützen. Dafür sind in erster Linie die Ballaststoffe, die löslichen und die unlöslichen, verantwortlich. Sie

  • beschleunigen den Stoffwechsel (erleichtert die Ausscheidung)
  • erhöhen und verlängern das Sättigungsgefühl, ohne dass mehr Kalorien aufgenommen werden
  • verringern Heißhungerattacken durch die Verhinderung von Blutzuckerspitzen
  • verbessern die Qualität der Darmflora (eine gestörte Darmflora kann mit ein Grund für Übergewicht sein)

 

Bereits ein halber Esslöffel Fruchtpulver kann ein langes Sättigungsgefühl vermitteln. [4] Optimal ist eine Beimischung von jeweils einen halben bis einen Esslöffel in die zwei bis drei Hauptmahlzeiten.

4.2 gegen Reizdarm und Verdauungsprobleme

Für die gesundheitsfördernden Effekte auf den gesamten Darmtrakt sind in erster Linie die Ballaststoffe verantwortlich. Das wird unterstützt von den immunstimulierenden Eigenschaften der Vitamine und Mineralien. Enzymatische Vorgänge, die gerade beim Stoffwechsel permanent stattfinden, werden durch diese spezielle Nährstoff-Kombination stimuliert.

Die löslichen Ballaststoffe fördern die Vermehrung der milchsäureproduzierenden Bakterienstämme (Bifidobakterien, Laktobazillen) im Darm. Dadurch wird das Darmmilieu angesäuert. Ein leicht saures Milieu im Dickdarm ist eine wirksame Barriere für schädliche Bakterien und wirkt sich so positiv auf das gesamte Immunsystem aus.

Das Reizdarmsyndrom ist begleitet von Beschwerden, die sich medizinisch nicht eindeutig herleiten lassen. Die Nährstoff-Mischung der Baobab hat eine breite Wirkung, die sich auf dieses medizinisch schwer fassbare Reizdarmsyndrom positiv auszuwirken scheint. [5] Eine italienische Studie ergab eine signifikante Verbesserung der Reizdarm Symptome durch den regelmäßigen Konsum von Produkten der Affenbrotbaum Früchte. Die Darmflora wird am häufigsten durch Fehlernährung und Medikamente aus dem Gleichgewicht gebracht. Begleitend zur Medikation oder zu einer Ernährungsumstellung kann Baobab, laut Erfahrungen, dazu beitragen, die Darmflora im Gleichgewicht zu halten.

 

Dosierung für die Baobab Wirkung auf den Reizdarm

5 g Pulver enthält mindestens 2 g Ballaststoffe. Es kann in vielen Speisen und Getränken eingerührt werden. Laut DACH-Referenzwerte werden 30 g Ballaststoffe täglich für Erwachsene empfohlen. Eine Menge, die selten erreicht wird. Die Ballaststoffe aus der Nahrung lassen sich nicht vollständig durch das Pulver ersetzen, doch lässt sich der Anteil dadurch erhöhen. Gern wird der Vergleich angeführt, dass ein Esslöffel Baobab Pulver so viel Ballaststoffe enthält, wie eine Scheibe Vollkornbrot.

4.3 bei Diabetes

Einen wertvollen Beitrag kann das Fruchtfleisch vorbeugend und begleitend bei einem Diabetes 2 leisten. Gleich zwei Effekte sind dafür verantwortlich. Die Aufnahme von Glukose ins Blut wird durch die Ballaststoffe gebremst. Hinzu kommt die Verminderung der Aufnahme von Glukose ins Blut durch die Wirkung der Polyphenole. Bestimmte Enzyme werden daran gehindert, die Moleküle der Stärke soweit aufzuspalten, dass sie als Glukose ins Blut gelangen können. In der Folge lediglich ein moderater Blutzuckeranstieg und weniger Insulin wird benötigt. Das Risiko einer Insulinresistenz der Zellen wird gesenkt und die Bauchspeicheldrüse entlastet.

Mit anderen Worten, hochglykämische Lebensmittel können mit der Einnahme von Baobab, nach bisherigen Erfahrungen, in ihrer glykämischen Last gesenkt werden. Dies darf nicht als Aufruf verstanden werden, hoch glykämische Lebensmittel sorgenfrei mit dem Pulver auszugleichen. Je vollwertiger die Ernährung ist, desto mehr profitiert man von der Baobab Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Ein dritter Effekt geht über Bande, nämlich über die unterstützenden Eigenschaften dieser Frucht bei einer Gewichtsreduktion. Weniger Gewicht bedeutet eine Senkung des Risikos einen Diabetes 2 zu entwickeln oder auch die Ausmaße eines Diabetes 2 verringern.

 

Dosierung laut Baobab Erfahrungen bei hohem Blutzucker

In vollem Umfang lässt sich von den Affenbrotbaum Produkten profitieren, wenn sie regelmäßig über einen längeren Zeitraum hinweg konsumiert werden. [6] Beim Pulver sind das ein bis zwei Esslöffel täglich.

4.4 Weitere Beschwerden, deren Therapien von der Baobab Wirkung profitieren, sind

  • akute Infektionen (viral, bakteriell)
  • hohe Cholesterinwerte
  • Colitis
  • Divertikulitis, Divertikulose
  • Fieber
  • grippale Infekte
  • Husten
  • Hämorrhoiden
  • Mangel an Kalium, Kalzium oder Magnesium
  • Eisenmangel
  • Osteoporose
  • Vitamin C Unterversorgung

5. Wie wird Baobab eingenommen bzw. wie dosiert man es?

Dosierung und Einnahme Baobab

Als Tagesdosis werden 10 bis 20 Gramm Baobab Pulver empfohlen. Der Konsum ist für Schwangere und Kinder unbedenklich. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Das Fruchtpulver ist frei von Gluten. In der Küche lässt es sich als leichtes Bindemittel für Soßen oder Desserts verwenden. Über den Tag verteilt sollte auf jeden Fall genügend Flüssigkeit aufgenommen werden, damit die Quellfähigkeit voll ausgeschöpft wird und es nicht zu einer Verstopfung kommt.

Wer sich für die Einnahme in Tablettenform entscheidet, findet im Handel Kapseln oder Presslinge. Sie bestehen in der Regel aus 300 mg bis 600 mg Pulver. Die Einnahme richtet sich nach der enthaltenen Menge pro Einheit. Die Empfehlungen lauten zwei bis sechs Tabletten täglich.

Ohne Frage ist das Pulver die kostengünstigere Alternative. Auch bei den Kapseln muss unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden!

6. Fazit: Warum ist Baobab so gesund?

Fazit Baobab

Es ist die komplexe Kombination an essenziellen Nährstoffen zusammen mit einem hohen Ballaststoffgehalt, der diese Früchte zu einer wertvollen Nahrungsergänzung macht. Beachtlich ist der hohe Anteil an Vitamin C und Eisen. Diese Kombination ist perfekt für die Verwertung des pflanzlichen Eisens. Auch die Mengen und Anteile der Mineralstoffe sind bemerkenswert. Das gesamte Nährstoff-Paket unterstützt die Vitalität, eine gesunde Haut und die Zellgesundheit.

Die Baobab Erfahrungen reichen lange zurück. In Afrika verehrt man den Affenbrotbaum wegen seiner vielen guten Eigenschaften. Hierzulande ist die Wissenschaft aufgrund der Baobab Erfahrungen hellhörig geworden. Die günstigen Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel stehen dabei besonders im Fokus. Da das Fruchtpulver gesundheitlich unbedenklich ist, kann es jeder für sich eine Zeit lang ausprobieren.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32203917
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32180634
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32064130
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31911340
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31798803
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31686469

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!