Maca

Überblick:

Maca kaufen ist inzwischen in jedem Supermarkt möglich. Einen Namen hat sich der Pflanzenextrakt vor allem als Superfood gemacht und so wird es heute vor allem in Form von Maca-Tee und Bio Maca Pulver verkauft. Dabei eignet sich das peruanische Gewächs nicht nur als Zugabe für leckere Speisen, sondern soll auch in gesundheitlicher Hinsicht ein enormes Potenzial haben. Bewiesen wurde bereits in der Vergangenheit, dass Bio Maca einen positiven Einfluss auf die postmenopausalen Beschwerden von Frauen hat, die Spermienproduktion von Männern verbessert und im Allgemeinen für mehr Energie sorgt. Auch zum Schutz vor UV-Strahlung und anderen freien Radikalen sowie zur Leistungssteigerung werden das Pulver und der Maca Tee, die pflanzliche Sterole enthalten, eingesetzt. Allerdings kommt es hier immer auch darauf an, welche Bio Maca-Sorte gewählt wird.

1. Was ist Maca?

Was ist Maca

Das im Handel erhältliche Bio Maca besteht aus der pulverisierten Wurzel der Maca-Pflanze. Sie wird auch Peru Ginseng genannt und gehört in der Familie der Kreuzblütengewächse zur Gattung der Kressen. Die Heimat der Maca-Pflanze ist in den beiden peruanischen Regionen Puno und Moquegua. Hier wird das Gewächs in den oberen Höhenlagen der peruanischen Anden angebaut – und das bereits seit etwa 2000 Jahren. Ebenso lange wird die Pflanze auch als Nahrungsmittel sowie als Heilpflanze verwendet. Verwandt sind die Maca Wurzeln mit vielen verschiedenen Gemüsesorten.

Das Maca Pulver und der Tee, wie die meisten hierzulande ihr Maca kaufen, zeichnen sich durch einen butterbonbonähnlichen Geruch aus. Im Geschmack wird das Nahrungsergänzungsmittel von vielen als leicht nussig beschrieben. Aufgrund dieser Eigenschaft eignet sich das Maca Powder als passende Zutat für viele verschiedene Smoothies. Gleichzeitig wird Bio Pulver aber auch im medizinischen Bereich – vor allem in der alternativen Medizin – eingesetzt. So knüpft die heutige Verwendung des Pulvers an die Einsatzgebiete, die es bereits bei den Inkas hatte, an. Damals, vor mehr als 2000 Jahren, wurde die Pflanze vor allem aufgrund ihrer hohen Konzentration an Vitalstoffen und Nährstoffen geschätzt. So ist es bis heute in vielen Dörfern der Anden üblich, dass ausschließlich verheiratete Paare in den Genuss von Bio Maca Pulver und Maca Tee kommen dürfen. Hier gelten sie nämlich noch immer als starkes Aphrodisiakum.

BGVV Maca Infografik

2. Wie wirkt Maca?

Wie wirkt Maca

Eine spanische Legende etwa handelt davon, dass die spanischen Eroberer die peruanischen Bauern immer wieder zurück in die Hochebenen der Anden drängten. Die Tiere der Bauern waren aufgrund der dort herrschenden härteren klimatischen Bedingungen weniger fruchtbar. Daher rieten die dort ansässigen Berghirten den Bauern, die Herden mit Maca Wurzeln zu füttern. Der Legende nach konnten sich die peruanischen Bauern kurz darauf über mehr Nachwuchs bei den Tieren freuen.

Solche Legenden sind heute sogar wissenschaftliche belegt.

So konnte in klinischen Studien, die in China, den USA und in Südamerika durchgeführt wurden, gezeigt werden, dass die Maca-Wurzeln die sexuelle Lust, die Orgasmusfähigkeit und die Spermienproduktion steigern.

In einer weiteren systematischen Studie widmeten sich chinesische Forscher den Auswirkungen von Bio Maca Pulver, Tabletten und Kapseln auf das sexuelle Verhalten von Mäusen. Veröffentlicht wurde diese Studie im April 2000 in der Zeitschrift „Urology“. Die Ergebnisse bestätigten auch hier einige der Legenden. So konnte festgestellt werden, dass die Mäuse, die mit Bio Maca gefüttert wurden, sexuell etwa dreimal so aktiv waren, wie die normal gefütterten Vergleichsmäuse. Weiterhin wiesen Mäuse, die zuvor unter Erektionsstörungen litten, eine deutliche Besserung der Symptomatik auf, wenn sie zu der mit Bio Pulver gefütterten Gruppe gehörten.

Nach diesen Studienreihen widmete sich der peruanische Wissenschaftler Gustavo Gonzales nun auch der Wirkung der Maca Wurzeln auf den Menschen. Er verabreichte zwölf Männern im Alter zwischen 20 und 40 Jahren über einen Zeitraum von drei Monaten Maca Wurzeln. Im Anschluss untersuchte er ihre Fruchtbarkeit. Bereits nach zwei Wochen konnte festgestellt werden, dass sich die Spermienzahl der Probanden im Durchschnitt verdoppelte. Ein ähnliches Ergebnis konnte auch der peruanische Neurologe Dr. Fernando Cabieses in eigenen Studien ermitteln. Dennoch ist Bio Maca Pulver kein „natürliches Viagra“, sagen Experten. Während die Einnahme von Viagra dazu führt, dass sich die Gefäße erweitern und so innerhalb einer halben Stunde eine Erektion entsteht, wirkt sich das Powder eher in vitalisierender Art und Weise auf den menschlichen Körper aus – das bestätigen auch Maca Erfahrungen. Daneben hat das Pflanzenextrakt einen ausgleichenden Effekt auf den menschlichen Hormonhaushalt sowie auf die Nerven. Dies soll dazu führen, dass die Einnahme von Bio Maca Müdigkeit und Stress, Erschöpfung und sogar Depressionen lindert. Dies soll zu einem besseren körperlichen und psychischen Wohlbefinden führen, was wiederum auch einen positiven Einfluss auf die Sexualfunktion haben soll.

Bio Maca Pulver leitet also anders als herkömmliche Medikamente keinen chemischen Prozess ein, der dann zum gewünschten Ergebnis verhilft. Viel mehr zeichnet sich das grüne Gold durch seine hohe Konzentration an Vitalstoffen aus. Diese sind auch für die Pflanze und ihr Wachstum enorm wichtig. Schließlich muss sich diese in Höhenlagen von bis zu 4400 Metern bei teils extremen klimatischen Bedingungen beweisen. Hier ist die Pflanze starken Temperaturschwankungen, starken Winden und intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt. [1]

Angereichert sind die größten Mengen an Vital- und Nährstoffen in den birnenförmigen, zwei bis fünf Zentimeter großen Knollen der Pflanze, die man als Maca Tee kaufen kann. Dennoch ist es durchaus auch möglich, die Blätter der Maca-Pflanze zu verzehren. Diese weisen einen leicht scharfen Geschmack, ähnlich wie Kresse, auf. Die Knollen, aus denen auch das hierzulande käufliche Pulver gewonnen wird, weisen einen hohen Kohlenhydrat-Gehalt auf. Dadurch sind die Maca Wurzeln ein sehr nahrhaftes Nahrungsmittel, das frisch verzehrt eher süßlich schmeckt. In ihrer Heimat wird Bio Maca daher nicht nur zur Herstellung würziger Speisen, sondern auch für die Zubereitung süßer Gerichte verwendet.

Neben den vielen Kohlenhydraten enthält hochwertiges Bio Maca mit über 60 verschiedenen Vitalstoffen weit mehr gesundheitlich wertvolle Inhaltsstoffe, als so manch andere Pflanze, die man neben Maca kaufen kann. Die Knollen enthalten zwischen 13 und 16 Prozent Proteine und weisen einen hohen Anteil an essenziellen Aminosäuren, wie Maca Arginin und Omega-3-Fettsäuren auf. Diese sind besonders bei den körpereigenen Stoffwechselvorgängen vonnöten. Gleichzeitig zeichnet sich das Powder durch eine ganze Reihe an enthaltenen Antioxidantien aus. Diese sollen den oxidativen Stress mindern, der unter anderem für Alterungsprozesse und an der Entstehung einer ganzen Reihe von Krankheiten mitverantwortlich sein soll.

Weiterhin zeichnet sich die Wurzel durch ihre hohe Konzentration an Kalzium, Jod, Zink, Mangan, Eisen und Kupfer aus. Auch Vitamine wie Vitamin B2, B5, C sowie Niacin kommen in der grünen Pflanze vor. Für die dem Maca nachgesagte Wirkung im Bereich der Sexualfunktionen sind zu großen Teilen die enthaltenen pflanzlichen Sterole verantwortlich. Sie ähneln dem Hormon Testosteron sehr und fördern unter anderem die Durchblutung des Beckengewebes.

Gleichzeitig stimulieren sie bei Männern die Testosteronbildung und bei Frauen die Östrogenbildung. Auch sollen die pflanzlichen Sterole in der Lage sein, den Cholesterinspiegel zu senken, indem sie für eine gehemmte Aufnahme von Cholesterin im Dünndarm sorgen.

 

Kurzübersicht: Die Inhaltsstoffe der Maca Wurzel (auf 100 g)

Fett 2,2 g
Kohlenhydrate 60 g – 75 g
Ballaststoffe 8,5 g
Eiweiß 12 g – 16 g
Mineralstoffe 4 g
Kalium 2 g
Eisen 15 mg
Calcium 250 mg
Jod 0,5 mg
Zink 3,8 mg

3. Welches Maca ist das Beste?

Beste Maca

Maca ist nicht gleich Maca. Das vermeintliche Wundermittel wird in vielen verschiedenen Darreichungsformen verkauft und auch, wenn es immer aus dem peruanischen Hochland stammt, hat es nicht immer dieselbe Qualität. Deshalb ist beim Kauf von Maca immer darauf zu achten, wie hochwertig das Ausgangsmaterial ist und wie sorgfältig schließlich die Verarbeitung dessen stattfindet. Erfüllt werden die hohen Qualitätsmerkmale etwa vom Bio Maca forte von yoyosan. Hier steckt das Powder in 120 Kapseln, die ganz einfach mit einem Schluck Wasser eingenommen werden können. Pro Kapsel sind 486 Milligramm des grünen Pulvers enthalten. Wer hingegen auf die Maca Pulver Wirkung von Arginin und auf eine noch höhere Dosierung setzt, der wird mit der L-Arginin Forte Base – ebenfalls von yoyosan – gute Erfahrungen machen können.

Maca Empfehlung

4. Gegen welche Beschwerden hilft Maca?

Hilft Maca

Die große Anzahl an Nähr- und Vitalstoffen sowie deren hohe Konzentration macht das Pulver besonders für Sportler interessant. Doch auch Menschen, die ihre Kraft, Ausdauer und Vitalität auf natürliche Art und Weise steigern wollen, können das Powder für die tägliche Energiezufuhr nutzen. Gleichzeitig wird Maca schon seit Jahrtausenden als Heilmittel eingesetzt. Wer den traditionellen Naturheilkundeverfahren aus der peruanischen Kräutermedizin der Inkas vertraut, kann die Wurzel durchaus auch als Heilmittel einsetzen. Hier soll die Einnahme bei Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden, bei Anämie und Tuberkulose sowie bei Osteoporose und Magenkrebs eine positive Maca Pulver Wirkung erzielen können.

4.1 für Sportler

Die vielen im Powder enthaltenen Vitamine sollen besonders für Sportler einen hohen Nutzen haben. Sie sollen die Widerstandskraft, aber auch die Leistungsfähigkeit verbessern. Gleichzeitig sorgt die Testosteron-ähnlichen Sterole dafür, dass der Cholesterinspiegel auf gesunde Art und Weise reguliert wird. Ideal sind die enthaltenen Sterole aufgrund ihrer Ähnlichkeit zum Hormon Testosteron auch für Kraftsportler, die sich eine effektive Unterstützung beim Krafttraining wünschen. Insgesamt soll Maca also sowohl das Konditionstraining, als auch den Muskelaufbau fördern. Hierzu gibt es bis dato allerdings keine verlässlichen Studien, die am Menschen durchgeführt wurden. Lediglich in kontrollierten Studien mit Tieren konnte festgestellt werden, dass sich die Ausdauer und die Leistung dieser signifikant mit der Einnahme von Maca verbesserte.

4.2 für mehr Energie

Menschen, die Maca bereits regelmäßig zu sich nehmen berichten oft davon, dass sie, seitdem sie den Pflanzenextrakt zu sich nehmen, wacher und energiegeladener sind. Nachgewiesen werden konnten diese subjektive Maca Erfahrungen durch klinische Studien. Sie belegen, dass das Powder einen positiven Einfluss auf die Energie und die Ausdauer haben können. In diesem Zusammenhang wird auch vermutet, dass die Stimmung mit der Einnahme verbessert werden kann.

Wie genau die Maca Root den Erfahrungen nach tatsächlich dafür sorgt, dass das Energieniveau erhöht wird, ist bisher nicht bekannt. Klar ist allerdings, dass es starke Schwankungen im Blutzucker verhindern und zur Erhaltung der Gesundheit der Nebennieren beitragen kann. Diese Wirkungsweise soll letztendlich auch für die verbesserte Regulierung von Energie und Stimmung verantwortlich sein.

Vermutungen zufolge soll das durch die Pflanze erzeugte hohe Energieniveau Gewichtszunahmen verhindern können – bestätigt wird das allerdings nur durch Erfahrungen. Weiterhin wurde in zwei Tierstudien aus dem Jahr 2011 festgestellt, dass die Maca schwarz die bei Mäusen auftretende Gedächtnisschwäche mindern kann. Zurückzuführen sei das laut Forscher auf den hohen Gehalt an Antioxidantien.

4.3 gegen männliche Unfruchtbarkeit

In einer Studie mit dem Produkt Maca Felatinizada La Molina von Laboratories Hersil, einem Unternehmen aus Lima in Peru, stellten Forscher fest, dass die tägliche Einnahme der Maca Roots über einen Zeitraum von vier Monaten zu einer signifikanten Erhöhung der Spermienzahl bei gesunden Männern sorgt. Ob die Steigerung der Spermienzahl bei Männern mit geminderter Fruchtbarkeit letztendlich auch zu einer verbesserten Fruchtbarkeit führt, ist bisher nicht klar. Dennoch konnte im Jahr 2001 festgestellt werden, dass sich durch die Einnahme von Maca nicht nur die Spermienqualität, sondern auch die Beweglichkeit der Spermien verbessert. Somit wirkt die peruanische Pflanze der männlichen Unfruchtbarkeit in dreierlei Hinsicht entgegen.

4.4 gegen sexuelle Dysfunktion (verursacht durch Depression)

Schon früh beschäftigte sich die Wissenschaft mit den Auswirkungen von Maca Roots auf die Sexualfunktion von Frauen, die Antidepressiva einnehmen. In einer zwölfwöchigen Studie wurde dann festgestellt, dass sich die sexuelle Dysfunktion eben solcher weiblichen Patienten leicht verbessere, wenn sie regelmäßig Maca einnehmen. [2] Verglichen mit Placebos führt die Wurzel sogar zu signifikanten Verbesserungen der Sexualfunktion. Eine ganz ähnliche Studie kam außerdem zu dem Schluss, dass sich mit der Einnahme der Maca Roots sowohl die sexuelle Funktion, als auch die Libido verbessern kann.

4.5 bei postmenopausalen Beschwerden

Postmenopausale Frauen leiden nicht selten an einem erhöhten Blutdruck, an Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen und Angstzuständen. All diese Aspekte sollen Forschungsergebnissen zufolge durch die tägliche Einnahme von Maca Roots über einen Zeitraum von sechs Wochen leicht verbessert werden.

Verantwortlich für die Regulierung des Fortpflanzungssystems ist das primäre weibliche Sexualhormon Östrogen. Im Zuge der Menopause kann es hier zu einem Ungleichgewicht kommen, dass recht harmlose Symptome wie Blähungen, aber auch schwerwiegende Folgen wie Stimmungsschwankungen mit sich bringen kann. Ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kann allerdings auch schon vor der Menopause, bei jungen und vermeintlich gesunden Frauen auftreten. Diese haben dann oft unregelmäßigen Menstruationszyklen und Probleme beim schwanger werden.

Die Einnahme der Wurzel soll insofern helfen, als dass Maca den Hormonspiegel auszugleichen versucht und die Menge an Östrogen im weiblichen Körper kontrolliert wird. In einer Studie, die im International Journal of Biomedical Science erschienen ist, wurden 34 früh postmenupausalen Frauen eine der Tabletten zweimal täglich für vier Monate verabreicht. Diese enthielt entweder Powder oder ein Placebo. Bei der Auswertung der Studie stellte sich heraus, dass das Maca einerseits dabei half, den Hormonspiegel auszugleichen. Andererseits linderte das Extrakt auch die Symptome der Menopause – so etwa den Nachtschweiß und die Hitzewallungen sowie die häufig auftretende erhöhte Knochendichte.

Die Regulierung des Östrogenspiegels, die Maca offenbar mit sich bringt, kann auch für Frauen vor der Menopause eine enorme Erleichterung darstellen. So führt der regulierte Östrogenspiegel letztendlich zu einer Verbesserung der Fruchtbarkeit und der reproduktiven Gesundheit. Gleichzeitig verringert er auch Symptome, die im Zusammenhang mit PCOS (polyzystische Ovarien) auftreten.

4.6 bei diesen Beschwerden und Krankheitsbildern soll Maca ebenfalls helfen

Den Roots wird noch eine ganze Reihe an Pulver Wirkung nachgesagt. Nicht alle davon konnten endgültig und in vollem Umfang nachgewiesen werden. Wer Maca kaufen möchte, sollte sich deshalb nicht unbedingt an diesen möglichen Wirkungen orientieren. [3]

Dennoch ist etwa die Linderung bei Depressionen und bei Menstruationsproblemen in Anbetracht einiger anderer Studienergebnisse sehr wahrscheinlich. Weiterhin wird vermutet, dass die Wurzel und das daraus gewonnene Pulver in der Lage ist, die Beschwerden des chronischen Erschöpfungssyndroms zu lindern. Darüber hinaus wird Maca immer wieder im Zusammenhang mit Leukämie und Osteoporose sowie Anämie gebracht.

5. Wie wird Maca eingenommen bzw. wie dosiert man es?

Dosierung Maca

Während Maca in Peru häufig in frischer Form verwendet wird, kennen es hierzulande die meisten in Form von Pulver oder als Maca Tee. Daneben gibt es noch einige weitere Darreichungsformen. So wird das Pulver gerne zur Vereinfachung der Einnahme in Kapseln gefüllt oder in Form von Tabletten gepresst. Weiterhin lässt sich auf dem Markt diverser Tee kaufen. Dieser enthält in der Regel nur geringe Mengen Maca, die vor allem dem Geschmack dienlich ist. Eine weitere Darreichungsform ist Maca Arginin. Hier wurde das Arginin extrahiert und in Kapseln gefüllt. Der maßgebliche Grund für diese Vorgehensweise ist, dass im Maca-Protein sehr viel Arginin enthalten ist. Die Aminosäure Arginin gilt als fruchtbarkeitsfördernd. Daher sind die Arginin Kapseln und die Tabletten vor allem zur Steigerung der Libido gedacht.

5.1 Wie wird Pulver eingenommen?

Maca Pulver eignet sich sowohl als Nahrungsmittel, als auch als Heilmittel. Wer den leicht nussigen Geschmack der Roots schätzt, kann das Pulver sowohl in Smoothies und in das morgendliche Frühstück streuen. Auch in Mehl- und Süßspeisen kann sich der charakteristische Geschmack entfalten – hier dient das Pulver allerdings oft auch als Farbstoff.

Da es sich bei dem Powder im Idealfall um ein reines Produkt handelt, genügt es, täglich zwischen 1,5 und 3 Gramm des Pulvers einzunehmen, wenn ein gesundheitlicher Effekt erzielt werden soll.

5.2 Wie wird Tee eingenommen?

Maca Tee wird ganz einfach mit heißem, nicht kochendem Wasser aufgegossen. Je nach Teesorte kann die Dauer des Ziehenlassens variieren. Beim Tee kaufen und konsumieren geht es vor allem um die geschmackliche Komponente des Macas.

5.3 Wie dosiert man Tabletten und Kapseln?

Kapseln und Tabletten sind vor allem dann zu empfehlen, wenn die Einnahme der Roots gesundheitlichen Zwecken dient. Als Kapseln oder Tabletten lässt sich das Pflanzenextrakt ganz unkompliziert einnehmen. Besonders sinnvoll ist diese Darreichungsform für jene, die den nussigen Geschmack nur schwer ertragen.

5.4 Die verschiedenen Sorten

Nicht nur die Auswahl an verschiedenen Darreichungsformen der Maca Roots ist groß. Auch bei den Sorten gibt es kleine und große Unterschiede, die vor dem Kauf unbedingt beachtet werden müssen. Gegliedert werden die drei Sorten grundsätzlich nach den Farben:

  • Gelb
  • Rot
  • Schwarz

 

Abhängig von der Maca-Sorte ist letztendlich auch die zu erwartende Wirkungsweise des Pflanzenextrakts. Alle Sorten außer das Maca Schwarz lassen sich durchaus auch als Maca Tee kaufen. [4]

5.4.1 Gelb kaufen

Maca Root ist in den meisten Fällen gelb. Daher findet sich in so gut wie jedem Maca Produkt auch gelbes Pulver – also auch in Tabletten, Kapseln, Pulvern und Maca Tee kaufen. Dieses soll maßgeblich an der, dem Maca nachgesagten Maca Pulver Wirkung hinsichtlich der Energiesteigerung und der Konzentrationssteigerung beteiligt sein. Gleichzeitig dient gelbes Maca Root aber auch dem Ausgleich der Hormone.

5.4.2 Rot kaufen

Den süßesten Geschmack weist ganz klar die rote Maca Root auf. Sie dient ganz besonders dabei, die Gesundheit der Frau zu unterstützen. So soll das rote Extrakt dabei helfen, die Hormone auszugleichen und somit die Fruchtbarkeit zu verbessern. Gleichzeitig soll das rote Pulver auch die Gesundheit der Knochen – etwa in den Wechseljahren – und die Gesundheit der Prostata beim Mann unterstützen.

5.4.3 Schwarz

Die seltenste Wurzel ist die Schwarze. Sie eignet sich Erfahrungen zufolge besonders dann, wenn es bei der Einnahme um die männliche Libido, um die Fruchtbarkeit und um den Aufbau von Ausdauer und Muskelkraft geht. Zugleich steht die schwarze Root für die Verbesserung der mentalen Konzentration. Da es sich hier nicht nur um die seltenste, sondern damit auch um die teuerste Form der Wurzel handelt, gibt es schwarze Root nur in wirklich seltenen Fällen in reiner Form als Tee kaufen. In der Regel lässt sich schwarzes Pulver nur als Zusatzstoff in anderen Produkten finden.

Da alle drei Sorten auf ihre eigene Art und Weise wirken sollen, lässt sich letztendlich nicht klären, ob nun gelbes, rotes oder schwarzes Pulver das absolute beste Maca ist. Grundsätzlich ist das immer abhängig von dem Verwendungszweck. Wer Tee kaufen möchte und rein den Geschmack im Sinn hat, profitiert von dem roten, während das Maca schwarz den Erfahrungen zufolge am meisten wirkt.

6. Fazit: Warum ist Maca so gesund?

Fazit Maca

Dass Maca einen gesundheitlichen Nutzen haben kann, ist vermutlich jedem klar. Doch warum ist das so? Ausschlaggebend für die nachgesagte Maca Pulver Wirkung sind natürlich die enthaltenen Vitalstoffe. Immerhin sind es heutigen Erkenntnissen zufolge mehr als 60 Stück. Unter den Superfoods lässt sich kaum ein anderes vergleichbares Nahrungsmittel finden, das eine entsprechend hohe Anzahl an Vitalstoffen enthält.

Neben Vitaminen und Mineralstoffen enthält Maca schwarz außerdem bis zu 16 Prozent Eiweiß. Folglich ist ein relativ hoher Anteil an Aminosäuren vorhanden. Besonders die essenziellen Aminosäuren – also solche, die der menschliche Körper nicht selbst produzieren kann – müssen immer mit der Nahrung aufgenommen werden. Dies kann ganz einfach geschehen, indem das Pulver den Mahlzeiten hinzugefügt oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird. Weiterhin unterstützen die im Maca schwarz enthaltenen Omega-3-Fettsäuren den Stoffwechsel des menschlichen Organismus positiv.

Antioxidativer Stress, der durch die freien Radikalen der Umwelt verursacht wird und den menschlichen Körper zum Teil stark belastet, wird durch die – vor allem im schwarzen und roten Maca – enthaltenen Antioxidantien gemildert. Dies setzt allerdings eine regelmäßige Einnahme voraus.

Interessant sind außerdem die pflanzlichen Sterole, die das Pulver enthält. Sie sind dem Testosteron ähnlich und fördern so die Durchblutung des Beckengewebes. Auf die Sterole ist daher letztendlich auch die nachgesagte Wirkung im Bereich der Sexualfunktion zurückzuführen. So soll das Maca schwarz bei Frauen das Östrogen und bei Männern das Testosteron stimulieren. Gleichzeitig senkt die Pflanze, Maca Erfahrungen zufolge, den Cholesterinspiegel.

Neben den Vitalstoffen trägt vor allem die hohe Nährstoffdichte des Macas zu einer ausdauerfördernden Wirkung bei, während zugleich auch das Kraftpotenzial besser ausgeschöpft werden kann, wenn Maca Root regelmäßig konsumiert wird.

Als Heilmittel hat sich Maca schwarz vor allem durch die peruanischen Heilaussagen der Inkas einen Namen gemacht. Die Heilwirkung bezieht sich den Traditionen der Inkas zufolge vor allem auf Wechseljahresbeschwerden, Menstruationsschmerzen und Anämien. Doch auch Osteoporose, Tuberkulose und sogar Magenkrebs sollen sich durch die Einnahme des Pulvers positiv beeinflussen lassen.

Anders als herkömmliche Medikamente hat Maca, den bisherigen Kenntnissen zufolge, keinerlei Nebenwirkungen. Letztendlich ist Maca Root zwar kein Allheilmittel und sollte daher niemals als alleinige Therapie bei Krankheiten eingesetzt werden. Zur unterstützenden Behandlung und bei kleineren Beschwerden, wie einer geminderten Libido, kann es durchaus eingesetzt werden. [5]

Geschätzt wird Maca allerdings auch als Mehlersatz, als leckere Zutat in Müslis oder als Farbgeber in Smoothies und warmer Milch. Dabei soll es mit seinem nussigen Geschmack nicht nur lecker schmecken, sondern auch die nötige Energie und Kraft für den anstehenden Tag erzeugen.

Quellenverzeichnis:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31616827
  2. https://www.travelbook.de/weltspeisen/maca-die-sex-knolle-aus-peru-rezepte-fuer-smoothies-kuchen-riegel
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31664501
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Maca_(Pflanze)
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31643869

Weitere interessante Ratgeber:

Leitfaden bewerten:
[Total: 8 Average: 5]
Autor: 
 Beatrix Philipp

Geb. 1968, Diplom-Soziologin und Heilpraktiker, Mutter von 4 Kindern. Ich leite seit 2002 meine Praxis für klassische Homöopathie in Wiesbaden. Vorher habe ich in Berlin als Homöopathin und als Diplom-Soziologin in verschiedenen Projekten gearbeitet. Während meines Studiums der Soziologie, Psychologie und Politikwissenschaften an der FU Berlin lernte ich die Homöopathie kennen, die zunächst mein Hobby war und im Laufe von Studienjahren zum Beruf wurde. Ich habe die Homöopathie lieben und schätzen gelernt. Neben der intensiven Praxistätigkeit mit Patienten sehe ich es als wichtige Aufgabe an, meine Erkenntnisse sowohl an Kolleginnen und Kollegen als auch an interessierte Laien weiterzugeben.